merken
Sachsen

"Als nächstes müssten wir Schulen und Kitas schließen"

Im CoronaCast macht Ministerpräsident Michael Kretschmer den Ernst der Lage in Sachsen klar. Doch er stimmt in dem Podcast-Talk auch hoffnungsvolle Töne an.

Im CoronaCast von Sächsische.de spricht Sachsens Ministerpräsident über unter anderem über mögliche Verschärfungen nach dem Jahreswechsel.
Im CoronaCast von Sächsische.de spricht Sachsens Ministerpräsident über unter anderem über mögliche Verschärfungen nach dem Jahreswechsel. © [M] Sven Ellger/SZ

Seit Dienstag gelten in Sachsen schärfere Corona-Regeln. Doch was passiert, wenn die beschlossenen Maßnahmen nicht reichen und die Fallzahlen weiter stark steigen? "Auch wenn wir das nicht wollen, dann müssten wir nach Weihnachten Kindergärten und Schulen schließen", sagt Michael Kretschmer im CoronaCast von Sächsische.de.

Das Podcast-Gespräch mit dem Ministerpräsidenten von Sachsen wurde am Dienstagabend geführt. Darin beschreibt Kretschmer die aktuelle Corona-Lage im Freistaat, und welche Wirkung er sich von den neuen Maßnahmen verspricht. Hoffnung setzt er darin, dass die Regeln auch nach wie vor von den meisten Menschen akzeptiert und eingehalten würden. "Dennoch, es kommt jetzt einmal mehr auf jeden einzelnen von uns an", appelliert Kretschmer und setzt auf die Eigenverantwortung der Menschen.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Sachsen verzeichnet derzeit bundesweit die höchste Rate an Neuinfektionen binnen 7 Tagen je 100.000 Einwohner. In den meisten der 13 Regionen im Land gelten Ausgangsbeschränkungen. Haus oder Wohnung dürfen nur noch mit triftigem Grund verlassen werden. Zudem wurden die Maskenpflicht ausgeweitet und Alkoholverbote erlassen.

Auch zu diesen teils harten Maßnahmen spricht Kretschmer im CoronaCast und verbindet das mit einer Ankündigung schärferer Kontrollen. Mit Blick auf Bilder der vergangenen Woche aus Seiffen, wo zahlreiche Ausflügler durch den Erzgebirgsort strömten, sagte er: "So etwas wird nächstes Wochenende nicht stattfinden. Dort wird die Polizei unterwegs sein und kontrollieren."

Außerdem geht es in dem Talk um die Lage der Krankenhäuser im Freistaat. Es wird kritisch auf das Handeln der Regierung im Sommer geblickt und analysiert, weshalb im Herbst die Situation gekippt ist.

Das Podcast-Gespräch wurde in einem Konferenzraum in der Sächsischen Staatskanzlei in Dresden aufgezeichnet. Es sprechen Annette Binninger und Fabian Deicke von Sächsische.de mit Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. Alle am Gespräch beteiligten Personen saßen mehr als zwei Meter weit voneinander getrennt.

Hier sind ergänzende Links zu Themen, auf die in der Folge Bezug genommen wird:

Weiterführende Artikel

Corona: Lehrer testet Lehrer - aber wie?

Corona: Lehrer testet Lehrer - aber wie?

In Schulen und Kitas sind nun Schnelltests in Eigenregie möglich. Doch das klingt einfacher als es ist, und viele Fragen sind noch offen.

Wilsdruff kürzt Betreuungszeiten in Kitas

Wilsdruff kürzt Betreuungszeiten in Kitas

In Kindergärten, Krippen und Horts gilt der eingeschränkte Regelbetrieb. Die Stadt will damit die Ausbreitung des Coronavirus unterbinden.

Kretschmer denkt an noch härtere Corona-Regeln

Kretschmer denkt an noch härtere Corona-Regeln

Was, wenn die Zahlen nicht sinken? Im Interview spricht der Ministerpräsident über die nächsten Maßnahmen, sollten die aktuellen nicht reichen.

So können Sie den Podcast hören

🎙 auf Spotify hören
🎙 auf Deezer hören
🎙 mit Apple Podcast hören
🎙 mit Amazon Music hören

🎙 Alle Episoden auf Sächsische.de anhören

Mehr zum Thema Sachsen