merken
Dresden

Messe "Winterträume" in Dresden abgesagt

Zum ersten Mal sollten die "Winterträume" in der Messe Dresden stattfinden. Doch das Konzept könne wegen Corona nicht umgesetzt werden, so die Veranstalter.

Die Messe in Dresden ist regelmäßig gut gefüllt. Doch in Corona-Zeiten haben es die Veranstalter schwer.
Die Messe in Dresden ist regelmäßig gut gefüllt. Doch in Corona-Zeiten haben es die Veranstalter schwer. © Sven Ellger

Dresden.  Am kommenden Wochenende sollten in den Hallen der Messe Dresden zum ersten Mal die "Winterträume" stattfinden. Verschiedene Aussteller bieten dort Geschenkideen, Wohnzubehör und Wintermode an. 

Doch aufgrund der sich zuspitzenden Corona-Lage wurde die Messe jetzt kurzfristig abgesagt. "Große Teile Deutschlands befinden sich mitten in der zweiten Corona-Welle, wodurch die Organisation einer Messe voraussichtlich auch in Sachsen stark eingeschränkt wird", heißt es in einer Pressemitteilung. 

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Meistgelesen zum Coronavirus:

Der geplante Umfang an Ständen und die gewünschte Atmosphäre könnten mit den geltenden Regeln nicht umgesetzt werden. Die Messe werde auf 2021 verschoben, ein Datum stehe noch nicht fest.

Besucher, die bereits im Vorverkauf Eintrittskarten erworben haben, erhalten laut den Verantwortlichen einen Gutschein für die Veranstaltung im nächsten Jahr. (SZ/dkr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Mehr zum Thema Dresden