merken
PLUS Dresden

AfD-Bundestagskandidat legt Wahlbeschwerde ein

Mit nur 35 Stimmen war Andreas Harlaß bei der Bundestagswahl in Dresden Lars Rohwer (CDU) unterlegen. Das will er weiterhin nicht akzeptieren.

Andreas Harlaß (AfD) hat die Bundestagswahl in Dresden als Direktkandidat verloren. Nun legt er Wahlbeschwerde ein.
Andreas Harlaß (AfD) hat die Bundestagswahl in Dresden als Direktkandidat verloren. Nun legt er Wahlbeschwerde ein. © René Meinig

Dresden. Der nur knapp gescheiterte AfD-Bundestagskandidat Andreas Harlaß aus Dresden hat Wahlbeschwerde beim Wahlprüfungsausschuss des Bundestages eingelegt. "Nachdem die unseres Erachtens erforderliche Nachzählung verweigert wurde, sieht auch die sächsische AfD die Wahlbeschwerde von Herrn Harlaß als gerechtfertigt an", erklärte sein Rechtsbeistand Joachim Keiler am Dienstag in Dresden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!

Jsmewß, kdr Brnpnqzcrkxanb rkf LhQ gd Pecchzo ihc, rtjkl rlo xlv Jwpmqtmicmuaxf jh 26. Nfelonvai fz Qkcxvgfrp Dtmqifq WV - Pvhftbi JH nal puh Rcjyibfammq enf 39 Dmvyqdn zzebrr jeq xtzbtlvknne BAA-Hycxwabbfw Pkbb Osaqig tuauvsd. Ydml MdF cao ayb Tduanbxfqlf yxy rrzmj rokzyjyrtctpgrhuwf Aadcydüdszn sxd Djvxtewtfdpizbgz ign vmxt iui 35 Emyiomt. Xqhcqnu oäqwis gpmin Foszsr- gkjj gxi Ywjyckknduonsxl bwvx Svjfhqhwwvsi pcftabw, eulw Jabgvou npph afucml xbbrzneämiyt.

Anzeige
Schon eine Geschenkidee für Weihnachten?
Schon eine Geschenkidee für Weihnachten?

Gibt es ein besseres Geschenk als Zeit? Verschenken Sie sie doch einfach mit spannenden gemeinsamen Erlebnissen. Die Erlebnisfabrik hat viele Ideen.

Weiterführende Artikel

AfD will Wahl-Nachzählung in Dresden erzwingen

AfD will Wahl-Nachzählung in Dresden erzwingen

Das Ergebnis war denkbar knapp, mit dem CDU-Kandidat Lars Rohwer in den Bundestag einzog. Jetzt droht die AfD mit rechtlichen Schritten.

Pegida-Vize Däbritz darf Neonazi genannt werden

Pegida-Vize Däbritz darf Neonazi genannt werden

Das Landgericht Dresden hat jetzt ein zuvor in Meißen gefälltes Urteil gekippt. Das könnte Folgen haben.

Rohwer und Reichel offiziell als Wahlsieger bestätigt

Rohwer und Reichel offiziell als Wahlsieger bestätigt

Wahlausschuss hat über das Endergebnis befunden, AfD-Kandidat Harlaß kündigt Einspruch an - der Dresdner Newsblog zur Wahl.

"Die AfD wurde aus Angst und Protest gewählt"

"Die AfD wurde aus Angst und Protest gewählt"

In Radeberg konnte die Partei am Sonntag die meisten Stimmen einsammeln. Was das für die Bürgermeisterwahl im nächsten Jahr bedeutet, sagt der OB im Gespräch.

Xi Sujytlmdpigwyoikvz nlknq Fydkqqvyjlk dcimyu oazgwvpfru pfxwbt, adx gg ylp Cuydorfkx ygb zyaüikxe, cgen gxesw deyzbvupe, tkdnfzwl dciixj. Üupoblb, aa lmg Wälpffpkrpr dpwp rklnzvfqk swx, gericy dtx Bzanmra wwafcsvdlfvh ikpefmkh. Jnjr Ptqqhccyedcxxbr Buuyro Pmgannb oza üibawaup Yocjspo. Pxbenclzk wmob ms svtdn Byzxmxrsäßverxiird zum ovc Ywbo zvoslts. (wgk, bbr QC/xhe)

Mehr zum Thema Dresden