Sachsen
Merken

Sachsens Energieminister im Podcast: Reicht das Gas auch für den Winter?

Im Podcast "Politik in Sachsen" spricht Grünen-Energieminister Wolfram Günther über Folgen der Gaskrise im Freistaat und das Verhältnis zum Koalitionspartner CDU.

Von Fabian Deicke
 2 Min.
Teilen
Folgen
Sachsens Energieminister Wolfram Günther (Grüne) ist zu Gast im Podcast "Politik in Sachsen".
Sachsens Energieminister Wolfram Günther (Grüne) ist zu Gast im Podcast "Politik in Sachsen". © [M] Jürgen Lösel/Sächsische.de

Dresden. Sachsens Energieminister Wolfram Günther (Grüne) sieht eine Gasknappheit im Winter als mögliches Szenario, auf das sich der Freistaat vorbereiten muss. Ob dieser Fall aber tatsächlich eintrete, könne zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhergesagt werden, sagt Günther im Podcast "Politik in Sachsen". Aber er sagt auch: "Unsere Gasspeicher sind relativ gut gefüllt. Für alle, die es jetzt brauchen, ist im Moment genug verfügbar."

Die aktuelle Situation sei von der großen Unsicherheiten geprägt, ob kommende Woche wieder Gas aus Russland nach Deutschland fließe. Seit Montag finden planmäßige Wartungsarbeiten an der Pipeline Nord Stream 1 statt, die deshalb für zehn Tagen stillgelegt worden ist.

Unabhängig davon, so bekräftigt Günther, sei es aber bereits jetzt gelungen, die Abhängigkeit von russischem Gas in den vergangenen Monaten signifikant zu reduzieren. Demnach würden aktuell nur noch 35 Prozent der Importe auf russisches Gas entfallen, bis vergangenes Jahr seien es noch 55 Prozent gewesen.

Anzeige
So großartig wird das Forstfest in Kamenz! Alle Infos dazu hier
So großartig wird das Forstfest in Kamenz! Alle Infos dazu hier

Volksfeststimmung in der Nähe von Dresden: beim Forstfest in Kamenz sorgen Aufführungen, Turniere und Events vom 19. bis zum 25. August für großartige Unterhaltung - Kirmes inklusive!

Hohe Energie-Preise: Wie wird Bürgern und Wirtschaft geholfen?

Als eine der größten Herausforderungen für die Politik sieht Günther nun das Abfedern des enormen Preisanstiegs. Welche Maßnahmen dafür infrage kommen könnten, erklärt der Minister ausführlich in dem rund 50-minütigen Podcast-Gespräch. "Es darf für niemanden existenzbedrohend werden", sagt Günther

Außerdem Thema: Das Verhältnis zum Koalitionspartner CDU in der sächsischen Regierung, nachdem zuletzt Ministerpräsident Michael Kretschmer mehrfach scharf den Kurs der Bundesregierung - hier insbesondere der Grünen - kritisiert hat.

Das ganze Gespräch hören Sie im Podcast "Politik in Sachsen" direkt über den hier eingebetteten Player.

Hier können Sie den Podcast außerdem hören:

🎙 auf Spotify hören
🎙 auf Deezer hören
🎙 mit Apple Podcast hören
🎙 mit Google Podcast hören
🎙 mit Amazon Music hören
🎙 über YouTube-Playlist hören

🎙 Alle bisherigen Folgen auf Sächsische.de

  • Täglich aktuell - "Politik in Sachsen" gibt es auch als Newsletter. Zur Anmeldung

Mehr zu Sachsens aktuellen Plänen im Gas-Streit mit Russland lesen Sie in diesem Artikel: Sachsens Grüne fordern Notfallplan Gas