SZ + Dresden
Merken

Dresdner Mutter: "Als gäbe es kein Corona"

Aus Sorge vor Ansteckung schickt Anja Fließbach aus Dresden ihren Sohn nicht in die Grundschule. Das Leipziger Urteil gibt ihr Recht. Doch wie geht es weiter?

Von Nadja Laske
 6 Min.
Teilen
Folgen
In einer Dresdner Grundschule sitzen Mädchen und Jungen eng nebeneinander. Manche Eltern verunsichert die körperliche Nähe, in der die Kleinen ab sofort ihre Tage im Klassenraum verbringen.
In einer Dresdner Grundschule sitzen Mädchen und Jungen eng nebeneinander. Manche Eltern verunsichert die körperliche Nähe, in der die Kleinen ab sofort ihre Tage im Klassenraum verbringen. © Symbolbild: dpa

Dresden. Der Blick aus dem Fenster hat Anja Fließbach am Montagmorgen die Sprache verschlagen. Von ihrer Striesener Wohnung aus schaut sie genau auf die 25. Grundschule, die auch ihr Sohn besucht. Normalerweise. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden