merken
Zittau

Der Tag: Erwartet uns eine dritte Welle?

Zumindest rechnet der Chef des Klinikums Oberlausitzer Bergland damit. Eines der Themen aus der Region Löbau/Zittau, über die wir am Donnerstag berichteten.

© SZ

Anklage gegen Löbauer ASB-Chef

Ein arbeitsrechtlicher Streit um Lohn eskaliert. Der Anwalt des Angeklagten bezeichnet die Vorwürfe als "absurd".

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Der Arbeiter-Samariter-Bund ist als Betreiber der Löbauer Rettungswache Geschichte - doch juristisch ist ein Ärger beim ASB noch nicht ausgestanden.
Der Arbeiter-Samariter-Bund ist als Betreiber der Löbauer Rettungswache Geschichte - doch juristisch ist ein Ärger beim ASB noch nicht ausgestanden. © Matthias Weber (Archiv)

Freistaat und Kreis für Parkschul-Neubau

Schul-Landesamt und Landratsamt empfehlen den ersten Schulneubau seit der Wende in Zittau. Und sehen die Stadt in der gesetzlichen Pflicht.

So soll der Parkschul-Neubau in Zittau von der Max-Müller-Straße aussehen.
So soll der Parkschul-Neubau in Zittau von der Max-Müller-Straße aussehen. © Bauplanung Milke/Stadtverwaltung

Wie schwer trifft Corona Löbaus Finanzen?

Weil die Lage noch viele Unbekannte hat, zwingt sich die Stadt zum Sparen und erwartet harte Diskussionen für den neuen Etat-Entwurf.

Wollten Jugendliche Infotafel einschlagen?

Zumindest hat die Polizei diese Meldung erhalten - und machte sich auf den Weg zur Grundschule Hirschfelde. Am Ende gab's eine Anzeige wegen etwas anderem.

Symbolbild
Symbolbild © Archiv,SZ/Uwe Soeder

Zwei-Promille-Pärchen muss nun laufen

Die Bundespolizei hat in Zittau gleichmal pusten lassen: Erst ist der Freund betrunken gefahren, dann die Freundin. Den Führerschein war er schon vorher los.

Das Testgerät zeigt 1,0 mb/l an, was zwei Promille entspricht.
Das Testgerät zeigt 1,0 mb/l an, was zwei Promille entspricht. © Polizei

Zweiter Anlauf im Bernstädter Baby-Prozess

Die Hauptverhandlung gegen die junge Frau hatte schon im November begonnen, muss nun aber von vorn beginnen. Sie soll ihren Sohn misshandelt haben. Er starb.

Die Angeklagte beim Start der ersten Hauptverhandlung im Landgericht Görlitz im November.
Die Angeklagte beim Start der ersten Hauptverhandlung im Landgericht Görlitz im November. © Nikolai Schmidt

Automaten-Sprenger schlagen wieder zu

Am Kulti in Großhennersdorf haben es Unbekannte auf Zigaretten und Bargeld abgesehen. Erst vorige Woche gab's einen ähnlichen Vorfall in Lautitz.

Diesen Zigarettenautomaten am Kulti Großhennersdorf haben Unbekannte gesprengt.
Diesen Zigarettenautomaten am Kulti Großhennersdorf haben Unbekannte gesprengt. © Danilo Dittrich

Beiersdorfer auf dem Weg zur Physik-WM

Silvius Perret hat's in die Nationalteam-Auswahl geschafft, wie vor ihm schon zwei andere vom Löbauer Gymnasium. Noch gibt's aber eine Hürde.

Silvius Perret (hinten), Arthur Wittwer (Mitte) und Silas Mory vom Team "𝕡ⅈτŗαδϵ$π" warten auf das Ergebnis der Jury.
Silvius Perret (hinten), Arthur Wittwer (Mitte) und Silas Mory vom Team "𝕡ⅈτŗαδϵ$π" warten auf das Ergebnis der Jury. © privat

So lief das mit der Telefon-Vermittlung

Wer in der DDR ein Ferngespräch führen wollte, brauchte bis in die 1960er Jahre die Telefonistinnen der Deutschen Post. Auch in Löbau.

Viel Platz wurde gebraucht: Hier präsentiert ein Mitglied der Interessengemeinschaft Historische Fernmeldetechnik, die in Dresden das Fernmeldemuseum am Postplatz betreibt, das Fernsprechvermittlungssystem S 50.
Viel Platz wurde gebraucht: Hier präsentiert ein Mitglied der Interessengemeinschaft Historische Fernmeldetechnik, die in Dresden das Fernmeldemuseum am Postplatz betreibt, das Fernsprechvermittlungssystem S 50. © SZ-Archiv/Jürgen Lösel

Rüdiger Schaper sagt Tschüss

Schon im Alter von 22 hat er das Querxenland in Seifhennersdorf geleitet. Nach 41 Jahren hört er nun auf. Sein Nachfolger ist bereits da.

Querxenland Seifhennersdorf: Rüdiger Schaper und Thomas Lehmann (rechts).
Querxenland Seifhennersdorf: Rüdiger Schaper und Thomas Lehmann (rechts). © Matthias Weber/photoweber.de

Einbrecher ziehen durch Großschönau

Unbekannte haben am Mittwoch ein Auto aufgebrochen. Am Donnerstag wollten sie in einen Einkaufsmarkt eindringen.

Symbolbild
Symbolbild © Heiko Wolfraum/dpa

Photovoltaik-Streit nun vor dem Strafrichter

Die Löbauer Schützen und der Ostritzer Stadtrat Thomas Göttsberger haben Ärger mit einem Unternehmen - dessen Methoden sind mitunter fragwürdig.

Günter Nentwig, Vorsitzender der Privilegierten Schützengesellschaft Löbau, hat mit der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Schützenhauses viel Ärger.
Günter Nentwig, Vorsitzender der Privilegierten Schützengesellschaft Löbau, hat mit der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Schützenhauses viel Ärger. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Messehalle Löbau: Keine Konzerte bis Juli

Der Vertrag für die Nutzung als Impfzentrum ist verlängert worden. Der Betreiber begrüßt das ausdrücklich - obwohl es Konsequenzen hat.

Derzeit findet hier nur eine Veranstaltung statt: Das Impfen gegen das Coronavirus für diejenigen, die einer hohen Risikogruppe angehören.
Derzeit findet hier nur eine Veranstaltung statt: Das Impfen gegen das Coronavirus für diejenigen, die einer hohen Risikogruppe angehören. © Matthias Weber

Ehre für Ostritz von ganz oben

Die Deutsche Bischofskonferenz zeichnet das Friedensfest-Team aus. Die Freude der Initiatoren ist groß - nicht nur über das Preisgeld.

Eine Menschenkette bei einem der Friedenfeste, die die Ostritzer schon sieben Mal auf dem Marktplatz veranstaltet haben - als Gegenpol zu den rechtsextremen Treffen am Stadtrand.
Eine Menschenkette bei einem der Friedenfeste, die die Ostritzer schon sieben Mal auf dem Marktplatz veranstaltet haben - als Gegenpol zu den rechtsextremen Treffen am Stadtrand. © Matthias Weber

"Wir müssen mit der dritten Welle rechnen"

Corona ist nicht vorbei, sagt Steffen Thiele. Mit der SZ spricht der Geschäftsführer des Klinikums Oberlausitzer Bergland über dramatische Wochen und ihre Folgen.

Steffen Thiele ist Geschäftsführer des Klinikums Oberlausitzer Bergland mit seinen Standorten in Zittau und Ebersbach.
Steffen Thiele ist Geschäftsführer des Klinikums Oberlausitzer Bergland mit seinen Standorten in Zittau und Ebersbach. © Matthias Weber/photoweber.de

B96 ab April halbseitig gesperrt

Die Arbeiten an der Neusalzaer Straße in Zittau sind wieder angelaufen. Die Einschränkung für Autofahrer kommt aber später.

Die B96, Neusalzaer Straße in Zittau.
Die B96, Neusalzaer Straße in Zittau. © Rafael Sampedro (Archiv)

O-See Challenge geht wieder an den Start

Nachdem der Cross-Triathlon 2020 wegen Corona ausfiel, können sich Sportler nun für August 2021 anmelden. Schon jetzt gibt's einen Melderekord.

Solche Bilder soll's auch dieses Jahr wieder zur O-See-Challenge geben.
Solche Bilder soll's auch dieses Jahr wieder zur O-See-Challenge geben. © Verein

Turow: Legt EU-Klage jetzt die Grube lahm?

Tschechien klagt vor dem Europäischen Gerichtshof und fordert bis zum Urteil einen Kohle-Abbaustopp. Kommt der wirklich und droht ein ewig langer Prozess?

Die Grube Turow mit dem Kraftwerk im Hintergrund. Tschechien fordert eben sofortigen Abbaustopp bis zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes.
Die Grube Turow mit dem Kraftwerk im Hintergrund. Tschechien fordert eben sofortigen Abbaustopp bis zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes. © Matthias Weber/photoweber.de

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau