merken
Freischalten Döbeln

Corona: Was im Raum Döbeln wichtig ist

Im Landkreis sind 772 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Mittelsachsen ist seit Freitag Risikogebiet. Alle Infos im Corona-Newsblog.

Die Zahl der Infektionen steigen auch im Landkreis Mittelsachsen immer weiter. Abstand halten, Hygiene-Maßnahmen beachten und Alltagsmaske tragen (AHA-Formel) wird daher immer wichtiger.
Die Zahl der Infektionen steigen auch im Landkreis Mittelsachsen immer weiter. Abstand halten, Hygiene-Maßnahmen beachten und Alltagsmaske tragen (AHA-Formel) wird daher immer wichtiger. © Norbert Millauer

Die aktuelle Entwicklung in Mittelsachsen

Das Wichtigste in Kürze:

  • Nachgewiesene Corona-Fälle seit Anfang März in Mittelsachsen: 772 (+ 32 zum Vortag); davon 135 (in der Region Döbeln), 377 (in der Region Freiberg), 260 (in der Region Mittweida)
  • Corona-Todesfälle seit Anfang März in Mittelsachsen: 10 (+/- 0 zum Vortag)
  • Personen rechnerisch nach Corona-Infektion wieder gesund: 459
  • Sieben-Tage-Inzidenz nach Robert Koch-Institut: 42,3
  • Stand: 25.10.2020, 13 Uhr
Anzeige
Willkommen im Handwerk
Willkommen im Handwerk

Das Handwerk ist dabei der vielseitigste Wirtschaftsbereich Deutschlands. Finden Sie den Fachmann aus der Region im Handwerker Magazin Döbeln.

Corona-Hotline des Landkreises Mittelsachsen: Telefon 03731/7996249 (Mo/Mi: 9 bis 15 Uhr; Di/Do: 9 bis 18 Uhr; Fr: 9 bis 12 Uhr); Corona-Mailadresse des Landkreises Mittelsachsen: [email protected]

Das passierte in der Woche vom 19. bis 25. Oktober:

Sonntag, 13.44 Uhr: Corona: Wieder 32 neue Fälle in Mittelsachsen

Die Zahl der mit dem Covid-19-Virus Infizierten ist am Sonntag auf 772 Fälle gestiegen. In der Region Döbeln sind die wenigsten Menschen betroffen. Mehr erfahren Sie hier.

Sonntag, 10.45 Uhr: Urlauber sind stark verunsichert

Bis zu 90 Prozent der gebuchten Reisen wurden wegen des Coronavirus storniert. Die Reisebüros schwanken zwischen Hoffnung und Resignation. Cathrin Reichelt die Sorgen der Reisebranche.

Sandy Przybilla vom Reisebüro Przybilla in Döbeln ist vorsichtig optimistisch, dass es mit der Branche wieder aufwärts geht.
Sandy Przybilla vom Reisebüro Przybilla in Döbeln ist vorsichtig optimistisch, dass es mit der Branche wieder aufwärts geht. © Archiv/Dietmar Thomas

Sonnabend, 15.10 Uhr: Corona-Kurve steigt weiter

In Mittelsachsen sind in den vergangenen 24 Stunden 34 Personen positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. Trotzdem ist der Inzidenzwert gesunken. Mehr erfahren Sie hier.

Freitag, 18.06 Uhr: Corona: Mittelsachsen ist Risikogebiet

Im Landkreis sind elf weitere Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Der Inzidenzwert liegt jetzt bei 51,3. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Freitag, 13.20 Uhr: Besucherstopp in Helios-Klinik Leisnig

Diese und weitere Einschränkungen gelten ab dem 24. Oktober. Es gibt aber auch Ausnahmen. Welche, erklärt Cathrin Reichelt.

Freitag, 8.25 Uhr: Wer organisiert in Leisnig künftig die Feste?

Für den Weihnachtsmarkt hat sich die Kommune entschieden. In Zukunft soll es im Rathaus wieder Personal für Kultur geben. Darüber berichtet Heike Heisig.

Donnerstag, 15.05 Uhr: Bethanien-Patientin positiv getestet

In Mittelsachsen werden in allen Altkreisen neue Fälle von Covid-19-Infektionen registriert. Die Zahl ist auf 695 Betroffene nach oben geschnellt. Mehr dazu lesen Sie hier.

Donnerstag, 9.15 Uhr: Skat wegen Coronafall abgesagt

Eigentlich war für heute ein Skatturnier in Grünlichtenberg geplant. Das wird aber kurzfristig abgesagt. In den Spielerkreisen gebe es einen Coronafall, deshalb seien viele Skatspieler in Quarantäne, so Tino Feldman, Präsident des Skatclubs Grand Hand.

Donnerstag, 9.10 Uhr: Harthaer Oktoberfest fällt aus

Nur noch eine Veranstaltung steht in diesem Jahr auf dem Plan der Hartharena. Wegen Corona sagen die Veranstalter ab. Mehr dazu erklärt Sylvia Jentzsch.

Das Oktoberfest wurde bisher zweimal in der Hartharena gefeiert. Das haus war immer voll, die Stimmung super. In diesem Jahr muss das Fest wegen Corona abgesagt werden.
Das Oktoberfest wurde bisher zweimal in der Hartharena gefeiert. Das haus war immer voll, die Stimmung super. In diesem Jahr muss das Fest wegen Corona abgesagt werden. © Archiv/Thomas Kube

Donnerstag, 9 Uhr: Kein Festspiel in Döbeln wegen Corona

Das Heimatfest im kommenden Jahr steht im Zeichen der Pandemie. Die Stadt will kein unnötiges Risiko eingehen. Was stattdessen geplant ist, darüber berichtet Jens Hoyer.

Mittwoch, 19.00 Uhr: Corona: Ein Patient auf Intensivstation

Die Zahl der Neuinfizierten steigt rasant. Das Landratsamt erlässt eine Allgemeinverfügung. Es gibt einige Einschränkungen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Mittwoch, 9.20 Uhr: Der Töpelwinkel kämpft sich durch

Mit Finanzhilfen kommt der Trägerverein gerade so über die Runden. Andere Landschulheime haben schon dichtgemacht. Darüber berichtet Jens Hoyer.

Dienstag, 15.00 Uhr: Corona-Zahl steigt in Mittelsachsen weiter

Erneut wurden 28 Personen positiv auf das Virus getestet. Die meisten in Freiberg. Mehr dazu lesen Sie hier.

Dienstag, 9.35 Uhr: Frauenpower in der Spedition Dischinger

Das Logistik-Unternehmen mit Sitz in Gebersbach bei Waldheim belegt im Qualitäts-Wettbewerb den fünften Platz. Das erfüllt die Mitarbeiterinnen mit Stolz. Mehr dazu erklärt Elke Braun. 

Montag, 16 Uhr: Corona: Erste Beschränkungen in Mittelsachsen

Die Marke von 35 Infizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen ist überschritten. Deshalb erlässt das Landratsamt eine Allgemeinverfügung. Darüber berichtet Cathrin Reichelt.

Montag, 9 Uhr: Wie Veranstalter der Krise trotzen

Sven Zarske verdient sich mit Veranstaltungen seinen Lebensunterhalt. Aber wie geht das in der Pandemie? Das erklärt Marie Fricke.

Das passierte am Sonntag, 18. Oktober

16.25 Uhr: Deutlicher Anstieg bei Corona-Fällen in Mittelsachsen

Innerhalb von 48 Stunden gab es im Landkreis Mittelsachsen 48 neue Corona Fälle. Betroffen sind vor allem die Regionen Mittweida und Freiberg. Im Altkreis Döbeln gibt es vier neue  Nachweise.

Das passierte am Freitag, 16. Oktober:

14.24 Uhr: Corona: Gesundheitsamt testet in Waldheim

Abstriche werden von Bewohnern eines Wohnheimes genommen. An drei Schulen im Landkreis gibt es positive Fälle. Die Zahl der Nachweise steigt um 21 auf 540 an. Mehr über die aktuelle Lage erfahren Sie hier. 

8.35 Uhr: Krankenhaus in Mittweida verhängt Besuchsverbot 

Ab Montag gilt im Krankenhaus in Mittweida wieder ein Besuchsverbot. Darüber informierte Sprecherin Ines Schreiber. Grund sind die sachsenweit steigenden Corona-Fallzahlen. "Die Regelung gilt für alle Angehörigen von Patienten der Normalstationen. Sonderregelungen gelten wie bereits im Frühjahr für den Kreißsaal, die Kinderstation, ITS und Palliativstation", informierte die Sprecherin. 

Mit der Aktualisierung der Daten beim Robert-Koch-Institut steht nun auch der aktuelle Inzidenzen-Wert für den Landkreis fest. Demnach gab es in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohnern 19,7 Neuinfektionen. 

Das passierte am Donnerstag, 15. Oktober:

14.34 Uhr: Corona: Wieder Kita betroffen

Am Donnerstag gibt es 14 neue Fälle im Landkreis. Erneut wurde ein Kita-Kind positiv getestet. In den Kliniken werden derzeit keine Corona-Patienten betreut. Mehr zur aktuellen Lage in Mittelsachsen erfahren Sie hier. 

8.20 Uhr: Döbelner Kinderarzt: "Eltern sind verunsichert"

Die Erkältungssaison hat begonnen. Noch kann Kinderarzt Dr. Eckhardt Erdmann den Ansturm bewältigen. Sächsische.de sprach mit dem Mediziner über Corona, den Leitfaden für Eltern und Fieberambulanzen.

Das passierte am Mittwoch, 14. Oktober:

13 Uhr: Auch ein neuer Fall im Raum Döbeln

Sieben neue Coronanachweise meldet das Landratsamt am Mittwoch. Damit sind es seit Mitte März 505 Fälle.

Von den neuen Nachweisen entfällt einer auf den Altkreis Döbeln, vier Neuinfizierte gibt es im Raum Mittweida und zwei im Raum Freiberg.

Die Zahl der rechnerisch Genesenen steigt auf 421.

8.15 Uhr: Mehr Touristen in der Coronakrise

Die Stadtinfo Döbeln hat eine deutlich größere Nachfrage festgestellt. Für Stadtführungen wird Nachwuchs gesucht. Jens Hoyer berichtet. 

Das passierte am Dienstag, 13. Oktober:

13.17 Uhr: 13 neue Fälle, Döbeln nicht betroffen

Am Dienstag meldet das Gesundheitsamt Mittelsachsen 13 neue Nachweise von Sars-CoV-2 im Landkreis. Betroffen sind wiederum die Altkreise Freiberg (+8) und Mittweida (+5). Im Raum Döbeln gab es zuletzt am Wochenende neue Infektionen.

Damit klettert die Zahl der in den letzten sieben Tagen infizierten Personen pro 100.000 Einwohner von 15 auf 19.

Reiserückkehrer und Einrichtungen wie Kitas, Schulen oder Pflegeheime sind laut Pressereferentin Peggy Hähnel gegenwärtig nicht betroffen.

Das Gesundheitsamt ist wegen der Ermittlung der Kontakte ausgelastet und sucht Verstärkung. Hähnel zufolge laufen Gespräche mit Krankenhäusern, der Bundeswehr und Honorarkräften.

8.10 Uhr: Von wegen alles Käse

Die Verbraucher kaufen wieder regional. Corona hat das Umdenken beschleunigt. Sylvia Jentzsch berichtet in der Serie "Lecker vom Hof" dieses Mal vom Hofgut Pulsitz. 

Das passierte am Montag, 12. Oktober:

15.29 Uhr: Mittelsachsen: 12.000 Euro Corona-Bußgeld

Bisher gab es im Landkreis rund 240 Zuwiderhandlungen gegen die Corona-Schutz-Verordnung. Gegen was die Mittelsachsen verstoßen habe, das erfahren Sie in unserem Bericht. 

13.30 Uhr: Neun Neuinfektionen am Montag gemeldet

Die Zahl der Coronanachweise ist am Montag um neun auf 485 im Landkreis Mittelsachsen gestiegen. Damit kletterte der Inzidenzwert (Fälle pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen) bei etwa 15.

Die neuen Nachweise betreffen die Region Mittweida (+4) und den Raum Freiberg (+5). 

8.00 Uhr: Selbstgepflückte Äpfel zum Sachsendreier

Die Verschiebung des beliebten Wandertages hat der guten Stimmung keinen Abbruch getan. Wegen Corona gab es einige Veränderungen. Die haben sich bewährt. Sylvia Jentzsch berichtet. 

Das passierte am Wochenende 10./11. Oktober

Sonntag, 11. Oktober, 14.30 Uhr: Drei neue Fälle in der Region Döbeln 

 Laut Landratsamt Mittelsachsen, wurden übers Wochenende 17 neue Corona-Infizierte registriert. Im Raum Döbeln stieg die Zahl der Nachweise damit auf 108 (+ 3), im Altkreis Freiberg auf 218 ( + 7) und in der Region Mittweida auf 150 ( + 7).  

Das passierte am Freitag, 9. Oktober:

12.55 Uhr: Zehnter Todesfall in Mittelsachsen

Wie das Gesundheitsamt am Freitagmittag mitteilte, starb ein 76-Jähriger im Zusammenhang mit Corona. Vorerkrankungen seien nicht bekannt gewesen, wie Pressereferentin Peggy Hähnel auf Anfrage von Sächsische.de sagte. 

Fünf neue Nachweise liegen dem Gesundheitsamt vor. 

8.30 Uhr: Waldheim plant ein Winterdorf

Die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt laufen. Der wird aber in diesem Jahr anders sein als sonst. Elke Braun erklärt, wie. 

Das passierte am Donnerstag, 8. Oktober:

13.00 Uhr: Sechs neue Fälle am Donnerstag

Die am Donnerstag gemeldeten neuen Nachweise betreffen den Raum Freiberg. Insgesamt gibt es seit Mitte März 454 Coronafälle. 400 Personen gelten als genesen. 331 Personen befinden sich in Quarantäne.

8.35 Uhr: Frischer Salat bis in den Herbst

Hofläden erfreuen sich während der Corona-Krise wachsender Beliebtheit. Saisonales Gemüse gibt es in der Biogärtnerei Auenhof. Wegen der Trockenheit denken die Landwirte dort um. Sylvia Jentzsch war zu Besuch auf dem Auenhof. 

Katrin Leipacher betreibt mit ihrem Mann Oliver die Biogärtnerei Auenhof in Niederlützschera bei Ostrau.
Katrin Leipacher betreibt mit ihrem Mann Oliver die Biogärtnerei Auenhof in Niederlützschera bei Ostrau. © Dietmar Thomas

Das passierte am Mittwoch, 7. Oktober:

14.30 Uhr: Stiftungsgeld füllt Corona-Lücken

Mit enormer Verspätung hat der Stiftungsrat am Dienstag Schecks überreicht. Der Hospizverein hat sogar doppelt Grund zur Freude. Heike Heisig sagt, warum. 

Elf Vereine und Gruppen haben sich um einen Zuschuss aus der Charlotte-Weiß-Stiftung bemüht. Die Schecks gab es am Dienstag, mit fast einem halben Jahr Verspätung.
Elf Vereine und Gruppen haben sich um einen Zuschuss aus der Charlotte-Weiß-Stiftung bemüht. Die Schecks gab es am Dienstag, mit fast einem halben Jahr Verspätung. © Heike Heisig

12.12 Uhr: Sieben neue Fälle im Landkreis

Auch am Mittwoch lagen dem Gesundheitsamt des Landkreises neue Nachweise des Coronavirus vor. Insgesamt sind sieben positive Testergebnisse hinzugekommen. Damit ist die Zahl der Nachweise insgesamt auf 448 gestiegen. Mehr dazu erfahren Sie hier. 

8.12 Uhr: So meistert der Kreissportbund Corona

Die Vorbereitungen für den Kita Team Cup sind viel aufwendiger als in den Vorjahren. Aber wie geht Sport mit Abstand? Cathrin Reichelt berichtet.

Anna und die anderen Mädchen und Jungen der Kita Tierhäuschen aus Waldheim hatten viel Spaß bei den Wettkämpfen des Kita Team Cups.
Anna und die anderen Mädchen und Jungen der Kita Tierhäuschen aus Waldheim hatten viel Spaß bei den Wettkämpfen des Kita Team Cups. © Dietmar Thomas

Das passierte am Dienstag, 6. Oktober:

12.30 Uhr: Zwei neue Fälle am Dienstag

Im Raum Freiberg und Mittweida gibt es am Dienstag je einen neuen Coronafall. Seit Mitte März haben sich im Landkreis 441 Personen infiziert.

Die Zahl der Genesenen steigt von 382 auf 389.

8.15 Uhr: Corona lässt Hofläden boomen

Die Nachfrage nach regionalen Produkten ist gewachsen. Darüber spricht  Torsten Krawczyk, der Chef des Sächsischen Bauernverbandes, zum Auftakt der Serie "Lecker vom Hof" mit Redakteurin Sylvia Jentzsch. 

Der Präsident des Sächsischen Bauernverbandes Torsten Krawczyk ist in der Region sehr präsent. Sächsische.de unterhielt sich mit ihm über höhere Nachfrage nach Produkten direkt vom Hof.
Der Präsident des Sächsischen Bauernverbandes Torsten Krawczyk ist in der Region sehr präsent. Sächsische.de unterhielt sich mit ihm über höhere Nachfrage nach Produkten direkt vom Hof. © Archiv: Dietmar Thomas/Bildstelle

Das passierte am Montag, 5. Oktober:

11.30 Uhr: Keine neuen Fälle am Montag

Während in anderen Landesteilen hohe Fallzahlen und Schulschließungen gemeldet werden, steigt die Zahl der Infizierten in Mittelsachsen am Montag nicht an. Darüber informierte das Landratsamt auf seiner Internetseite.

Um zwei Personen auf 382 ist die Zahl der nach einer Corona-Infektion Genesenen angestiegen. Diese Zahl wird rechnerisch ermittelt.

9.15 Uhr: Goldene Pennäler feiern trotz Corona

Manche Absolventen haben sogar schon seit 60 Jahren das Abi in der Tasche. Nur wenige bleiben wegen Corona daheim. Elke Görlitz und Thomas Kube berichten. 

Seit 2003 ist es Tradition, dass die Absolventen des Döbelner Lessing-Gymnasiums zur Feier des Goldenen und Diamantenen Abiturs vom Schulförderverein eingeladen werden. Dieser machte die Feier trotz Corona möglich.
Seit 2003 ist es Tradition, dass die Absolventen des Döbelner Lessing-Gymnasiums zur Feier des Goldenen und Diamantenen Abiturs vom Schulförderverein eingeladen werden. Dieser machte die Feier trotz Corona möglich. © Thomas Kube

Das passierte am Sonntag, 4. Oktober:

14.00 Uhr: Zwei Neuinfektionen im Raum Döbeln

Die Zahl der Corona-Infektionen (erfasst seit Mitte März) ist am Sonntag in Mittelsachsen um 4 auf 439 gestiegen.

Zwei neue Fälle meldet das Landratsamt für die Region Döbeln.

Das passierte am Sonnabend, 3. Oktober:

12.50 Uhr: Offene Türen auf Gut Haferkorn

Das Gut Haferkorn ist bekannt dafür, dass es sich hier gut feiern lässt. Aber auch Firmen schätzen die Einrichtung. Heute wird dazu eingeladen, sich darüber zu informieren, was trotz Corona alles möglich ist. Über neue Ideen berichtet Heike Heisig.

Das passierte am Freitag, 2. Oktober

18.00 Uhr: MSC Hartha sagt Stock-Car-Rennen ab

Das für das Wochenende vom 23. bis 25. Oktober angesetzte 18. Harthaer Stock-Car-Rennen ist abgesagt. Das sagte Stephan Schäfer, der Vorsitzende des MSC Hartha auf Anfrage von  Saechsishe.de. Das Hygienekonzept geht bei der Menge der erwarteten Teams und Zuschauer nicht auf, bedauert er. 

12.05 Uhr: Italien-Rückkehrer infiziert

Am Freitag sind beim Gesundheizsamt Mittelsachsen drei neue Corona-Nachweise gemeldet worden, alle drei aus dem Raum Mittweida. Zwei sind Reiserrückkehrer aus Italien.

Die Zahl der seit März im Landkreis infizierten Personen stieg damit von 432 auf 435.

Das passierte am Donnerstag 1. Oktober

12.15 Uhr: Vier neue Nachweise am Donnerstag

Die Zahl der seit März im Landkreis Mittelsachsen mit dem Coronavirus Infizierten stieg am Donnerstag um vier Personen auf 432. Die Fälle betreffen alle Altkreise.

8.40 Uhr: Party ohne Tanz im Staupitzbad

Nach sieben Monaten gibt es die erste Ü-30-Party in der Großdisko. Allerdings mit einer deutlichen Einschränkung. Jens Hoyer berichtet. 

Das passierte am Mittwoch, 30. September:

14.30 Uhr: Reiserückkehrer aus Döbeln infiziert

Die Zahl der Corona-Nachweise im Landkreis ist am Mittwoch weiter gestiegen. Dem Gesundheitsamt lagen am Mittwoch drei neue, positive Testergebnisse vor. Zwei der Betroffenen kamen aus dem Altkreis Döbeln. Bei einem handle es sich um einen Reiserückkehrer aus Tschechien, informierte Pressereferentin Peggy Hähnel vom Landratsamt am Mittwoch. 

8.15 Uhr: Ein schwieriges Fischjahr im Töpelwinkel

Der Sommer hat diesmal nicht so viel Probleme bereitet. Aber Corona macht dem Forellenbetrieb Schnek zu schaffen – zum Teil. Jens Hoyer hat sich mit dem Züchter unterhalten.

Matthias Schnek hat einen Wels im Kescher. Verschiedene lebende und küchenfertige Fische gibt es am Wochenende beim Fischerfest zu kaufen. Und natürlich auch die üblichen Delikatessen für Fisch-Liebhaber.
Matthias Schnek hat einen Wels im Kescher. Verschiedene lebende und küchenfertige Fische gibt es am Wochenende beim Fischerfest zu kaufen. Und natürlich auch die üblichen Delikatessen für Fisch-Liebhaber. © Lars Halbauer

Das passierte am Dienstag, 29. September:

17.00 Uhr: In die Klinik trotz Streik

Die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft für Mittwoch Klinikmitarbeiter im öffentlichen Dienst zum Warnstreik im Tarifkonflikt auf. Welche Kliniken im Landkreis beteiligt sind, hat Maria Fricke recherchiert.

13.00  Uhr: 370 Mittelsachsen genesen

Zwei neue Infektionsnachweise meldet das Gesundheitsamt Mittelsachsen am Dienstag.

Laut Angaben der Behörde sind 370 Mittelsachsen wieder genesen. Da keine Meldepflicht besteht, wird diese Zahl geschätzt.

8.00 Uhr: Roßweiner Händler dürfen sonntags öffnen

Unter anderem soll dies am Weihnachtsmarkt-Sonntag der Fall sein. Doch gibt es einen solchen überhaupt? Elke Braun weiß es. 

Das passierte am Montag, 28. September:

15.00 Uhr: Drei neue Fälle am Montag

Dem Landratsamt sind am Montag drei neue Infektionen gemeldet worden: zwei aus dem Raum Freiberg, einer aus der Region Mittweida.

Die Tests an der Oberschule Hainichen bei 24 Schülern und sechs Erwachsenen sind negativ ausgefallen.

In den Kliniken Mittweida und Freiberg werden Corona-Patienten mit unterschiedlich schwerem Krankheitsverlauf und Verdachtsfälle behandelt. 

8.40 Uhr: Ins Handwerk, auf den Bau oder ins Büro?

Bei „Schule macht Betrieb“ haben 77 Aussteller mehr als 85 Berufe vorgestellt. 734 Schüler haben sich auf der Messe, auf der in diesem Jahr coronabedingt einiges anderes war, umgesehen. Die ist noch nicht zu Ende. Redakteurin Cathrin Reichelt berichtet. 

Nur mit Voranmeldung und Mundschutz war in diesem Jahr der Besuch der Ausbildungsmesse "Schule macht Betrieb" im Döbelner WelWel möglich.
Nur mit Voranmeldung und Mundschutz war in diesem Jahr der Besuch der Ausbildungsmesse "Schule macht Betrieb" im Döbelner WelWel möglich. © Dietmar Thomas

Das passierte am Wochenende, 26./27. September:

16.50 Uhr. Wieder sieben neue Fälle

Laut dem Landratsamt sind am Wochenende sieben weitere Personen hinzugekommen, die in Mittelsachsen positiv auf das Covid-19-Virus getestet wurden. Deren Zahl stieg damit auf 420. Vier Betroffene stammen aus der Region Mittweida, drei aus Freiberg. Damit bleibt die Zahl der bisher Infizierten im Altkreis Döbeln mit 100 am niedrigsten. In Freiberg ist sie auf 191 und in Mittweida auf 129 gestiegen. Rein rechnerisch gelten 360 Personen als wieder genesen. 

Das passierte am Freitag, 25. September:

17.30 Uhr: Grundschule Mulda schließt

Wegen eines Corona-Nachweises unter der Lehrerschaft der Grundschule Mulda wird diese ab Montag geschlossen. Das teilte Kreissprecher André Kaiser am Freitagnachmittag mit. Das DRK und das Gesundheitsamt testen etwa 100 Schüler und die Lehrer. Nur zwei  Klassen seien nicht betroffen.

13.10 Uhr: Sieben neue Fälle im Landkreis 

Auch am Freitag sind dem Gesundheitsamt neue Nachweise des Coronavirus gemeldet worden. Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Fälle ist um sieben auf 413 gestiegen. Betroffen sind Bürger aus allen drei Altkreisen. 

Im Raum Döbeln haben sich zwei Personen neu mit Covid-19 infiziert. Damit liegen aus dem Altkreis derzeit 100 Nachweise vor. Im Bereich Freiberg ist die Zahl der bestätigten Infekte um vier auf 188 gestiegen, im Altkreis Mittweida um einen auf 125. 

Allerdings haben auch wieder mehr Betroffene das Virus überstanden. Laut dem Landratsamt gelten 360 Personen am Freitag rein rechnerisch als genesen. Neun Personen, bei denen das Virus nachgewiesen worden ist, sind seit Beginn der Pandemie im März verstorben. Damit gelten derzeit 44 Mittelsachsen aktuell als infiziert. 

8.22 Uhr: Handball-Zuschauer dürfen zum Derby

In der Verbandsliga der Männer hat der VfL Waldheim im ersten Spiel Heimvorteil. Der Gegner hat schon zwei Partien hinter sich. Frank Korn berichtet. 

Das passierte am Donnerstag, 24. September:

17.30 Uhr: Erneut Corona-Fall an Oberschule

Infiziert ist ein Neuntklässler aus der Oberschule Hainichen, wie das Gesundheitsamt bestätigte. Mehr als 400 Infizierte gibt es unterdessen in Mittelsachsen. Auch zwei Mitarbeiter der Stadt Freiberg sind betroffen. 

8.52 Uhr: Mittelsachsen hält an allen Schulen fest

Wegen Corona später als geplant hat der Kreistag am Mittwoch den neuen Schulnetzplan beschlossen. Nur eine Stadt war mit dem Plan nicht einverstanden. 

Das passierte am Mittwoch, 3. September:

13.03 Uhr: Weitere fünf Nachweise in Mittelsachsen

Auch am Mittwoch ist das Gesundheitsamt des Landkreises wieder über positive Testergebnisse im Hinblick auf Covid-19 informiert worden. Die Zahl der Nachweise hat sich um fünf auf 400 erhöht, wie aus der aktualisierten Statistik der Behörde hervorgeht.

7.58 Uhr: Corona: So läuft die Schuluntersuchung

Die Einschulungsuntersuchung ist Pflicht. Das mittelsächsische Gesundheitsamt hat mit den ersten Terminen begonnen. Mit mehr Aufwand. Aber um was geht es eigentlich bei den Untersuchungen? Lesen Sie mehr dazu in unserem Bericht.

Das passierte am Dienstag, 22. September:

14.05 Uhr: Mittelsachsen: Rückkehrer bringen Corona mit

Am Dienstag gibt es fünf neue Fälle. Bei Urlaubern aus den Niederlanden und Italien ist der Corona-Test positiv ausgefallen. Über die aktuellen Zahlen informieren wir Sie hier.

8.21 Uhr: Döbelns Gymnasium: Schüler in Quarantäne

Das Gesundheitsamt hat auf den Wunsch der Eltern reagiert und die Kontakte nochmal überprüft. Doch an der Isolierung ändert sich nichts. Mehr darüber erfahren Sie hier.

Das passierte am Montag, 21. September:

11.40 Uhr: Ein neuer Fall im Raum Mittweida

Die Zahl der Nachweise des Coronavirus im Landkreis ist am Montag auf 390 gestiegen. Wie aus der Statistik des Landratsamtes hervorgeht, ist ein weiterer Fall im Altkreis Mittweida aufgetreten. Dort ist die Gesamtzahl der labordiagnoistisch festgestellten Infekte auf 115 gestiegen. Als genesen gelten derzeit rein rechnerisch 332 Mittelsachsen.

8.25 Uhr: Zahlreiche Besucher in Döbelns Weingarten

Das Döbelner Weinfest ist in diesem Jahr Corona zum Opfer gefallen. Doch im Bürgergarten gab es dennoch reichlich Rebensaft zum Probieren. Erik-Holm Langhof war dabei.

Der Weingarten in Döbeln: Die Veranstaltung hat am Wochenende hunderte Besucher aus der Region Döbeln angelockt. Zum Verkosten gab es von Rot- und Weißwein bis hin zu Käse einiges. Das Fazit der Veranstalter: Trotz Corona wurde reichlich ausgeschenkt.
Der Weingarten in Döbeln: Die Veranstaltung hat am Wochenende hunderte Besucher aus der Region Döbeln angelockt. Zum Verkosten gab es von Rot- und Weißwein bis hin zu Käse einiges. Das Fazit der Veranstalter: Trotz Corona wurde reichlich ausgeschenkt. © Dietmar Thomas

Das passierte am Freitag, 18. September:

13.53 Uhr: Covid-19 in Augustusburger Kita

In Augustusburg wurden 13 Personen in Quarantäne geschickt. Der Kreis meldet am Freitag einen neuen Fall. Hier erfahren Sie das Aktuellste. 

8.30 Uhr: Döbelns Stadtbad heizt die Sauna wieder an

Seit März konnte das Stadtbad Sauna-Besucher nicht empfangen. Die Stammgäste warten schon. Welche Regeln es gibt. Jens Hoyer berichtet. 

Stadtbadleiter Toni Bunzel (links) und Stadtwerkechef Gunnar Fehnle stehen in der Sauna des Stadtbades. Seit März war sie wegen Corona geschlossen. Aber am Montag geht es wieder los.
Stadtbadleiter Toni Bunzel (links) und Stadtwerkechef Gunnar Fehnle stehen in der Sauna des Stadtbades. Seit März war sie wegen Corona geschlossen. Aber am Montag geht es wieder los. © Jens Hoyer

Das passierte am Donnerstag, 17. September:

15.20 Uhr: Sieben neue Nachweise des Coronavirus

Nach dem Fall am Gymnasium plädiert der Schulleiter für einen "kühlen Kopf". Erneut ist ein Anwohner der Altkreis positiv getestet worden. Hier erfahren Sie mehr darüber. 

9.00 Uhr: Schulleiter wendet sich an die Eltern 

Das Döbelner Lessing-Gymnasium hat auf seiner Internetseite eine schriftliche Erklärung zum Corona-Fall an der Schule veröffentlicht. 

Daraus geht hervor, dass der Lehrer, der am Montag positiv getestet worden ist, zwei Klassen der Schule unterrichtet hat. 

Schulleiter Michael Höhme appelliert nun an Schüler, Eltern und Kollegen, "einen kühlen Kopf zu bewahren". "Ich weiß, dass sich viele Schüler und Eltern ob der aktuellen Entwicklungen Sorgen machen, einige vielleicht auch Angst haben. Wir sollten auf die Expertise des Gesundheitsamtes vertrauen, das Erfahrung im Umgang mit diesen Situationen hat."

Höhme ruft dazu auf, den Kindern Mut zu machen. "Wahrscheinlich müssen wir noch ein Weilchen mit der Pandemie leben." Das Kollegium werde alles tun, "um Schule auch unter den gegebenen Umständen so sicher wie möglich zu machen". 

Am Mittwoch war bekannt geworden, dass sich ein Lehrer der Schule mit dem Coronavirus infiziert hat. Er befindet sich aktuell in Quarantäne. Tests von Schülern oder Mitarbeitern der Schule sind bisher nicht geplant, da laut dem Gesundheitsamt für die ermittelten Kontaktpersonen aus dem Gymnasium nur ein geringes Infektionsrisiko bestehe. 

Das passierte am Mittwoch, 16. September:

15.55 Uhr: Corona-Fall an Döbelner Gymnasium

Am Mittwoch gibt es insgesamt zehn neue Nachweise im Landkreis Mittelsachsen. An der Döbelner Schule läuft der Betrieb normal weiter. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

8.20 Uhr: Erste große Messe in der Corona-Krise

Die Veranstalter halten an „Schule macht Betrieb“ fest. Weitere Großveranstaltungen sind aber schwierig. Wie die Ausbildungsmesse ablaufen wird, das erfahren Sie hier. 

Das passierte am Dienstag, 15. September:

12.15 Uhr: 325 Personen sind genesen 

Am Dienstag sind im Landkreis Mittelsachsen keine neuen Nachweise des Coronavirus gemeldet worden. Das geht aus der aktualisierten Statistik des Landratsamtes hervor. 

Erhöht hat sich allerdings die Zahl derjenigen, die rein rechnerisch von einem Infekt mit Covid-19 wieder genesen sind. Von 371 Betroffenen gelten 325 als gesund. 

Neun Personen, die bei denen das Virus nachgewiesen worden ist, sind seit Ausbruch der Pandemie verstorben. Damit gelten derzeit 37 Personen als erkrankt. 

Das passierte am Montag, 14. September:

14.51 Uhr: Infektionszahlen bleiben stabil

Am Montag ist dem Gesundheitsamt kein neuer Nachweis des Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der Nachweise bleibt damit bei 371. 

Allerdings ist im Landkreis weiter getestet worden. So wurden heute Abstriche von allen Grundschülern der betroffenen Schule in Langenleuba-Oberhain genommen. Insgesamt sechs positive Testergebnisse gibt es in Verbindung mit der Schule in dem Peniger Ortsteil bereits. 

8.30 Uhr: Neun Menschen positiv auf Corona getestet

In der Region Döbeln sind 94 positive Fälle registriert. Nach zwei positiven Tests in einer Kita in Mittweida gibt es dort keine weiteren Infektionen. Mehr darüber, erfahren Sie hier. 

Das passierte am Freitag, 11. September

15.36 Uhr: Acht neue Nachweise 

Wie am Freitagnachmittag bekannt wurde, lagen dem Gesundheitsamt des Landkreises am Freitag insgesamt acht neue positive Testergebnisse vor. Fünf der Fälle stehen in Zusammenhang mit dem Fall an der Grundschule in Langenleuba-Oberhain. Dort wrid am Montag die gesamte Klasse getestet. Alle neuen Informationen dazu lesen Sie in unserem aktualisierten Bericht. 

10.01 Uhr: Corona-Fälle am Krankenhaus in Mittweida

Zwei Mitarbeiter der Einrichtung sind positiv auf das Virus getestet worden. Für Besucher und Patienten bestehe kein Grund zur Verunsicherung. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier.

Das passierte am Donnerstag, 10. September:

16.00 Uhr: Ein neuer Nachweis im Bereich Mittweida

Am Donnerstag wurde das Gesundheitsamt des Landkreises über einen weiteren Corona-Fall in Mittelsachsen informiert. Die Gesamtzahl der Nachweise stieg damit auf 354. Betroffen ist eine Person aus der Region Mittweida. Dort sind demnach bisher 99 mit dem Virus infiziert worden. 

8.20 Uhr: Nachfrage nach Mietwohnungen steigt wieder

Während des Corona-Lockdown wollte kaum jemand umziehen. Vor allem eine Stadt in der Region Döbeln zieht nun junge Leute an. Welche das ist, erfahren Sie hier. 

Das passierte am Mittwoch, 9. September:

15.45 Uhr: Mittelsachsen: Schüler mit Corona infiziert

In der zweiten Schulwoche hat Covid-19 nun auch eine Grundschule im Landkreis heimgesucht. Wie das Landratsamt am Mittwochnachmittag informierte, ist bei einem Schüler der Grundschule in Langenleuba-Oberhain, einem Ortsteil der Stadt Penig, das Virus nachgewiesen worden. Am Donnerstag werden die Klassenkameraden getestet. Im Landkreis gibt es insgesamt sechs neue positive Nachweise.

8.46 Uhr: Trotz Corona: Denkmäler geöffnet

An über 20 Denkmälern gibt es am Sonntag Veranstaltungen. Im vergangenen Jahr waren es fast 60 im Landkreis. Wer sich in diesem Jahr trotz der Pandemie beteiligt, das erfahren Sie hier.

Auch der Bahnhof in Leisnig, der seit einiger Zeit neue Besitzer hat, kann am Sonntag besichtigt werden. Bereits am Sonnabend gibt es dort eine Veranstaltung.
Auch der Bahnhof in Leisnig, der seit einiger Zeit neue Besitzer hat, kann am Sonntag besichtigt werden. Bereits am Sonnabend gibt es dort eine Veranstaltung. © Lutz Weidler

Das passierte am Dienstag, 8. September:

20.56 Uhr: Fünf weitere Corona-Tests positiv

Auch drei Anwohner aus dem Altkreis haben sich mit dem Virus infiziert. Damit gelten rein rechnerisch aktuell 26 Mittelsachsen als krank. Mehr zu diesem Thema, lesen Sie hier.

6.06 Uhr: Stadtbad Roßwein öffnet unter Auflagen

Seit Montag istdas Hallenbad in Roßwein wieder geöffnet. Im Unterschied zu Döbeln kann dort auch die Sauna genutzt werden. Doch die Besucherzahl ist streng begrenzt. Heike Heisig und Erik-Holm Langhof wissen mehr.

Das passierte am Montag, 7. September:

12.42 Uhr: Zahl der Nachweise steigt auf 342

Wie das Gesundheitsamt des Landkreises informierte, gibt es einen weiteren positiven Test auf das Coronavirus in Mittelsachsen. Der Statistik auf der Internetseite des Kreises ist zu entnehmen, dass es sich bei dem Betroffenen um eine Person aus dem Altkreis Freiberg handelt.

In jenem Bereich ist die Zahl der Nachweise auf 155 gestiegen. In der Region Döbeln wurden bisher 91 Personen positiv auf das Virus getestet, im Altkreis Mittweida 96.

Die Zahl der Nachweise seit Ausbruch der Pandemie beträgt aktuell insgesamt 342.

8.14 Uhr: Stresstest auf Harthaer Gesundheitsmeile

Auf der Veranstaltung gibt es Tipps zum Fitbleiben im Alter. Aber bei einem Thema besteht eine gewisse Schwellenangst. Wie die Gesundheitsmeile unter Schutzvorkehrungen lief, darüber informiert Cathrin Reichelt.

Die Waldheimer Ergotherapeutin Kathleen Helle (rechts) hat auf der Gesundheitsmeile bei „Pflege mit Herz“ Spiele präsentiert, die zur Förderung von Konzentration, Merkfähigkeit, logischem Denken und zur Orientierung beitragen sollen.
Die Waldheimer Ergotherapeutin Kathleen Helle (rechts) hat auf der Gesundheitsmeile bei „Pflege mit Herz“ Spiele präsentiert, die zur Förderung von Konzentration, Merkfähigkeit, logischem Denken und zur Orientierung beitragen sollen. © Thomas Kube

Das passierte am Sonnabend, 5. September:

12.06 Uhr: So laufen in Döbeln die Corona-Kontrollen

Polizei und Ordnungsamt dürfen jetzt bei Verstößen Bußgelder kassieren. Aber reicht die Kapazität für Kontrollen? Sächsische.de hat nachgefragt.

Masken sind in Geschäften und in Bus und Bahn Pflicht. Wer sie nicht trägt, kann dafür seit dem 1. September mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro belegt werden.
Masken sind in Geschäften und in Bus und Bahn Pflicht. Wer sie nicht trägt, kann dafür seit dem 1. September mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro belegt werden. © Norbert Millauer

Das passierte am Freitag, 4. September:

15.04 Uhr: Zwei Neuinfektionen in der Region Döbeln

Erneut haben sich im Landkreis Mittelsachsen vier Personen mit dem Virus infiziert. Drei davon kamen aus dem Urlaub. Mehr dazu, lesen Sie hier. 

10:31 Uhr: Profitlich kommt erst im März nach Döbeln

Der Comedian wollte eigentlich am 12. September in die Stadt kommen. Der Termin wurde jetzt erneut verschoben. Auf wann, erfahren Sie hier. 

8.24 Uhr: Stadt Döbeln sagt Tanzfest ab

Ein Fest mit wenig Besuchern und ohne Vorbereitung wollen viele Vereine nicht. Deshalb fällt es coronabedingt aus. Aber was wird aus dem Weihnachtsmarkt? Jens Hoyer berichtet.

Das passierte am Donnerstag, 3. September:

8.50 Uhr: Infizierten-Daten landen bei der Polizei

Weitergegeben worden sind die Informationen über Corona-Patienten von den Gesundheitsämtern. Das diente auch dem Schutz der Beamten. Mehr darüber, erfahren Sie hier.

Das passierte am Mittwoch, 2. September:

12.19 Uhr: Corona-Tests in Rochlitzer Kita ausgewertet

Knapp 40 Kinder und fünf Erzieher müssen für zwei Wochen in Quarantäne. Ein positives Testergebnis liegt vor. Mehr dazu erfahren Sie hier. 

8.35 Uhr: KL 17 legt nach Corona-Pause wieder los

Die ersten Konzerte finden auf der Ritterstraße statt. Die Zeit des Stillstands hat der Betreiber für den Umbau genutzt. Jens Hoyer berichtet. 

Anja Klant baut im KL 17 die neuen Lichttraversen für die Bühnenbeleuchtung ein. Die Corona-Pause nutzt der Betreiber für den Umbau.
Anja Klant baut im KL 17 die neuen Lichttraversen für die Bühnenbeleuchtung ein. Die Corona-Pause nutzt der Betreiber für den Umbau. © Dietmar Thomas

Das passierte am Dienstag, 1. September:

12.42 Uhr: Corona-Fall in Rochlitzer Kita

Am Dienstag wurden über 40 Kontaktpersonen in der Kita getestet. Morgen wird mit den Ergebnissen gerechnet. Mehr darüber, erfahren Sie hier. 

11.23 Uhr: Ein neuer Fall in Mittelsachsen

Das Landratsamt hat die Statistik der Corona-Fallzahlen aktualisiert. Daraus geht hervor, dass dem Gesundheitsamt ein weiteres positives Testergebnis vorliegt. Die betroffene Person lebt im Raum Freiberg. Dort ist die Zahl der Nachweise auf 152 gestiegen. Weitere Informationen liegen aktuell noch nicht vor. 

11.20 Uhr: Arbeitslosenquote in Mittelsachsen stabil

Trotz Corona und Kurzarbeit ist die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis nur leicht gestiegen. Aber neue Stellen sind weiter rar. Den aktuellen Bericht finden Sie hier. 

8.34 Uhr: Döbeln und Roßwein öffnen Hallenbäder

Schwimmen kann man bald in Döbeln wieder. Die Sauna bleibt aber noch zu. Auch in Roßwein ist die Freibadsaison beendet. Wann es dort in der Halle los geht, das lesen Sie hier. 

Das passierte am Montag, 31. August:

12.14 Uhr: Sieben neue Corona-Fälle

Im Landkreis gibt es seit Freitag einen sprunghaften Anstieg an Infizierten. Urlauber sind dieses Mal keine betroffen. Mehr dazu lesen Sie in unserem Bericht.

6.20 Uhr: Der Corona-Schulanfang

Die Feiern werden für Lehrer und Eltern zur Herausforderung. Aber es gibt viele kreative Lösungen. Cathrin Reichelt hat sich umgehört.

Das passierte am Freitag, 28. August:

13.22 Uhr: Zahl der mit Corona Infizierten steigt

Im Landkreis Mittelsachsen gibt es zwei neue Fälle. Einer kommt aus der Region Döbeln. Mehr dazu lesen Sie hier.

8.48 Uhr: Döbelner SC setzt auf die Jugend

Sechs A-Junioren-Fußballspieler sind in den Männerbereich aufgerückt. Doch auch ein wenig Erfahrung ist beim DSC hinzugekommen. Darüber berichtet Frank Korn.

8.44 Uhr: Karnevalisten vergeht das Lachen

Viele Narren in der Region Döbeln bangen aufgrund von Corona um die Saison. Einigen würde das auch finanzielle Sorgen bereiten. Mehr weiß Erik-Holm Langhof.

Das passierte am Donnerstag, 27. August:

14.07 Uhr: Vier weitere Corona-Infektionen

Alle neuen Fälle wurden im Altkreis Mittweida registriert. Sind es auch Reiserückkehrer? Das erklärt Cathrin Reichelt.

10.05 Uhr: Roßweiner SV nimmt Favoritenrolle an

Der Fußball-Kreisoberligist hat die vergangene Saison auf Platz zwei abgeschlossen. Diesmal soll es ein Stück höher gehen. Mehr weiß Frank Korn.

Das passierte am Mittwoch, 26. August:

13.00 Uhr: Dritter Rückkehrer aus Spanien positiv

Die Zahl derer, die mit dem Corona-Virus infiziert sind, ist auf 322 gestiegen. Dabei hängen zwei Fälle zusammen. Mehr dazu lesen Sie hier.

8.45 Uhr: Ostrauer Fußballer können aufatmen

Die Saison in der Kreisoberliga beginnt am kommenden Wochenende. Doch kann der Sportplatz schon wieder genutzt werden? Das erklärt Frank Korn.

8.38 Uhr: Schuljahr startet erneut mit Lehrermangel

Die meisten Schulleiter in der Region Döbeln setzen auf Maskenpflicht im Schulhaus. Nicht jede freie Stelle im Schulbetrieb ist besetzt worden. Mehr dazu weiß Maria Fricke.

Das passierte am Dienstag, 25. August:

11.28 Uhr: Corona-Nachweise bleiben stabil

Am Dienstag meldet das Gesundheitsamt des Landkreises vorerst keine Neuinfektionen. Das geht aus der aktualisierten Statistik des Landratsamtes hervor. 

Am Montag hatten der Kreis gleich vier Neuinfektionen gemeldet. Unter den Betroffenen waren drei Reiserückkehrer aus der Türkei. 

8.30 Uhr: Durchs Obstland radeln

Ursprünglich sollte der fast 70 Kilometer lange Rundweg für Radler durchs Obstland schon im Frühjahr an die Nutzer übergeben werden. Allerdings ging dieser Plan damals wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen nicht auf. Nun verbindet der Weg drei Regionen. Welche das sind, erfahren Sie im Bericht von Heike Heisig.

Das passierte am Montag, 24. August:

13.07 Uhr: Wieder sind Reiserückkehrer betroffen

Zu Beginn der neuen Woche meldet das Gesundheitsamt des Landkreises vier neue Fälle des Coronavirus. Darüber informierte Kreissprecher André Kaiser am Montagmittag. 

"Bei drei Personen handelt es sich um Reiserückkehrer aus der Türkei", so Kaiser weiter. Die Zahl der Infizierten ist damit im Landkreis auf 320 gestiegen. Die Personen, bei denen das Virus nun neu nachgewiesen worden ist, stammen alle aus der Region Freiberg. 

8.50 Uhr: Verkehrsdichte um Döbeln schwankt heftig

Die Corona-Pandemie hat die Kraftfahrer ausgebremst. Aber nicht nur der Lockdown hat den Straßenverkehr fast zum Erliegen gebracht. Die Details hat Redakteurin Cathrin Reichelt recherchiert. 

Das passierte am Freitag, 21. August:

12.15 Uhr: Mittelsachsen: Vier neue Corona-Fälle

Unter den Betroffenen sind erneut zwei Urlauber. Sie waren in Spanien und Kroatien. Mehr dazu lesen Sie in unserem Bericht. 

8.20 Uhr: Große Kunst am Kleinkunst-Wochenende

Die Heimatfreunde beteiligen sich an der Aktion der Burg Mildenstein. Wegen Corona hatten sie kaum Gelegenheit, sich dieses Jahr zu präsentieren. Was es genau am Wochenende in Leisnig zu erleben gibt, das erfahren Sie im Bericht von Heike Heisig.

Bärbel Gitalla, die das Stiefelmuseum betreut, und die Leisniger Heimatfreunde beteiligen sich am Wochenende auf dem Burglehn mit Aktionen am Kleinkunstwochenende der Burg Mildenstein.
Bärbel Gitalla, die das Stiefelmuseum betreut, und die Leisniger Heimatfreunde beteiligen sich am Wochenende auf dem Burglehn mit Aktionen am Kleinkunstwochenende der Burg Mildenstein. © Dietmar Thomas

Das passierte am Donnerstag, 20. August:

12.30 Uhr: Corona-Zahl bleibt stabil 

Am Donnerstag meldet der Landkreis keine weitere Neuinfektion mit dem Coronavirus. Dies geht aus der aktualisierten Statistik auf der Internetseite des Landratsamtes hervor. Die Zahl der im Labor bestätigten Fälle bleibt damit bei 312. 

8.50 Uhr: Schrebitzer Narren feiern mit Abstand

Der Carneval-Club im Ostrauer Ortsteil hält die Tradition des Sommerfestes aufrecht. Organisatoren und Gäste müssen jedoch einiges beachten. Frank Korn berichtet. 

Das passierte am Mittwoch, 19. August:

13.05 Uhr: Mittelsachsen: Spanienurlauber positiv getestet

Wieder hat sich ein Reiserückkehrer mit dem Virus infiziert. Damit steigt die Fallzahl auf 312 im Landkreis. Mehr dazu lesen Sie hier.

8.26 Uhr: Das sagt Merz zu Corona und Flüchtlingen

Der CDU-Rechtsaußen Friedrich Merz hat seinen ersten Auftritt nach Monaten in Döbeln. Im Dezember will er Parteichef werden. Redakteur Jens Hoyer war dabei, als Merz im Döbelner WelWel vor knapp 230 CDU-Mitgliedern gesprochen hat. Hier lesen Sie, welche persönlichen Erfahrungen der Politiker Merz mit dem Coronavirus gemacht hat.

Das passierte am Dienstag, 18. August

14.53 Uhr: Mittelsachsens Firmen öffnen für Schüler

Die Woche der Unternehmen ist im März coronabedingt ausgefallen. Ab Herbst gibt es ein ähnliches Angebot über das Karriereportal Mittelsachsen. Mehr zu diesem Themen lesen Sie hier. 

11.59 Uhr: Vorerst keine neuen Nachweise 

Die Zahl der Nachweise des Coronavirus im Landkreis Mittelsachsen ist am Dienstag stabil geblieben. Laut der Aktualisierung der Corona-Statistik des Landkreises bleibt es damit bei 311 Nachweisen in Mittelsachsen. 

9.37 Uhr: Wie eine Idee ganz Döbeln stärkt

Seit Beginn der Aktion sind Gutscheine für fast 64.000 Euro verkauft worden. Immer mehr Händler wollen sich beteiligen. Mehr darüber weiß Jens Hoyer. 

Bettina Illge, Inhaberin des Geschäfts „Trends in Leder“, hat schon einige der neuen Gutscheine von Kunden in Empfang genommen.
Bettina Illge, Inhaberin des Geschäfts „Trends in Leder“, hat schon einige der neuen Gutscheine von Kunden in Empfang genommen. © Dietmar Thomas

Das passierte am Montag, 19. August:

14.56 Uhr: Wieder zwei Reiserückkehrer betroffen 

Die beiden neuen Nachweise des Coronavirus wurden bei zwei Urlaubern aus Kroatien festgestellt. Darüber informierte Kreissprecher André Kaiser am Nachmittag. Weitere Informationen dazu lesen Sie hier. 

11.45 Uhr: Landkreis meldet zwei neue Fälle 

Die Zahl der Corona-Infizierten in Mittelsachsen ist über das Wochenende auf 311 gestiegen. Wie der Landkreis in der aktualisierten Statistik informiert, gibt es zwei neue Nachweise aus dem Bereich Freiberg. Über die Hintergründe ist derzeit noch nichts bekannt. 

8.46 Uhr: Zuschüsse für Ausbildungsbetriebe

Firmen aus Mittelsachsen können aus vier Fördertöpfen Geld beantragen. Das kommt ausschließlich den Lehrlingen zugute. Cathrin Reichelt berichtet. 

Das passierte am Freitag, 14. August:

11.21 Uhr: Weiter keine Neu-Infizierten

Die Zahl derer, die sich im Landkreis Mittelsachsen mit dem Covid-19-Virus angesteckt haben, liegt weiter bei 309. Damit ist sie, laut Landratsamt, seit zehn Tagen auf dem gleichen Stand.

9.04 Uhr: Augustusburger testen Corona-Buzzer

Das Gerät soll Menschen ohne Handy über den Kontakt mit einem Infizierten informieren. Ähnlich der Warn-App. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Das passierte am Donnerstag, 13. August:

12.48 Uhr: Corona-Zahlen in Mittelsachsen weiter stabil

Im Landkreis Mittelsachsen gibt es weiterhin keinen neuen Corona-Fall. Die Zahl der Betroffenen stagniert bei 309, teilt das Landratsamt mit. 

9.33 Uhr: Wieder ein Stück Normalität

Nach der Corona-Pause kann die Diakonie ihren Patienten wieder Geselligkeit bieten. Das wurde auch Zeit. Mehr erklärt Jens Hoyer.

9.30 Uhr: Döbelner kaufen Küchen statt Kleidung

Zwei bis drei Prozent weniger Mehrwertsteuer sollen die Wirtschaft wieder ankurbeln. Funktioniert das wirklich? Die Frage beantwortet Cathrin Reichelt. 

Das passierte am Mittwoch, 12. August:

18.01 Uhr: Corona bremst Muldenblechbande aus

Der Fanfarenzug der Westewitzer Muldenschiffer ist aufgelöst worden. Ein „Ersatz“ steht aber schon bereit. Welcher, erklärt Frank Korn.

12.57 Uhr: Weiter keine neuen Corona-Fälle

Entgegen dem Deutschland-Trend bleiben die Corona-Zahlen in Mittelsachsen stabil. Den achten Tag infolge liegt die zahl der mit dem Covid-19-Virus Infizierten bei 309, teilt das Landratsamt Mittelsachsen mit. 

9.33 Uhr: Halten die Döbelner die Maskenpflicht ein?

Im Altkreis sind die meisten Menschen diszipliniert und tragen den Mund-Nasen-Schutz. In manchen Geschäften werden die Kunden aber auch aggressiv. Das weiß Cathrin Reichelt.

Das passierte am Dienstag, 11. August:

13.04 Uhr: Seit sieben Tagen keine Neuinfektion

Vor einer Woche gab es die letzte Neuinfektion mit dem Corona-Virus in Mittelsachsen. Damals war ein Reiserückkehrer positiv getestet worden. Wie das Landratsamt Mittelsachsen mitteilt, liegt die Zahl der Betroffenen seitdem unverändert bei 309.

Das passierte am Montag, 10. August:

12.51 Uhr: Corona-Zahlen weiter stabil

Die Zahl der Personen, die mit dem Covid-19-Virus infiziert sind, liegt den sechsten Tag infolge bei 309. Wie das Landratsamt Mittelsachsen mitteilt, sind rechnerisch 295 Personen wieder genesen.

10.02: 23,8 Millionen Euro KfW-Corona-Hilfe für Firmen

Weiterführende Artikel

Corona: Urlauber sind stark verunsichert

Corona: Urlauber sind stark verunsichert

Bis zu 90 Prozent der gebuchten Reisen wurden wegen des Coronavirus storniert. Die Reisebüros schwanken zwischen Hoffnung und Resignation.

Kunst-Installation im Krematorium

Kunst-Installation im Krematorium

Die Görlitzer Friedhofs-Verwaltung zeigt "Trockene Blumen II" von Martin E. Kautter. Sein Werk hat etwas mit Franz Schubert zu tun.

Mit Corona kein sicheres Altstadtfest

Mit Corona kein sicheres Altstadtfest

Die großen Stadtfeste in Görlitz fallen 2020 aus. Ist das nötig? Ja, findet SZ-Redakteur Sebastian Beutler. Der Sommer kann trotzdem schön werden.

Ärzte dürfen nicht mehr über die Grenze

Ärzte dürfen nicht mehr über die Grenze

Jetzt lässt Tschechien auch Berufspendler nicht mehr rein und raus. Das stellt die medizinische Versorgung in der Region vor ein riesiges Problem. Wie wird es gelöst?

Mehr als 60 Firmen profitieren von der Unterstützung des Bundes. Die gibt es in verschiedenen Varianten. Mehr dazu erfahren Sie hier.

9.05 Uhr: Bonus und Sonderurlaub für Klinikmitarbeiter

Pflegekräfte in Heimen und von Pflegediensten erhalten eine Corona-Prämie. Krankenhäuser handhaben das unterschiedlich. Wie, das erklärt Cathrin Reichelt.

Mehr zum Thema Döbeln