Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Taxidemo in Dresden vor dem Landtag

Mit einem ohrenbetäubenden Hupkonzert machen die Profi-Chauffeure auf sich aufmerksam. Wer jetzt ein Taxi braucht, hört am Telefon eine besondere Ansage.

Von Christoph Springer
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Vor dem Landtag demonstrieren hunderte Taxifahrer für finanzielle Unterstützung in der Corona-Zeit.
Vor dem Landtag demonstrieren hunderte Taxifahrer für finanzielle Unterstützung in der Corona-Zeit. © Tino Plunert

Dresden. Hunderte Taxifahrer machen Lärm. Es ist ein ohrenbetäubendes Hupkonzert vor dem Sächsischen Landtag, seit 8 Uhr ist der Bernhard-von-Lindenau-Platz ein riesiger Taxistellplatz. "Es sind 250 bis 300 Taxis", sagt der Dresdner Alexander Noack. Er ist selbst Taxifahrer und hat die Demo vor dem Landtag organisiert. Das Thema: Die Taxifahrer sind trotz Ausgangsbeschränkungen wegen Corona verpflichtet, ihre Dienste in vollem Umfang anzubieten. Das ist nicht kostendeckend machbar, kritisieren die Fahrer und Unternehmer. Sie fordern finanzielle Unterstützung vom Staat.

Ihre Angebote werden geladen...